geld, euro, kredit, finanzen, währung, geldscheine, vermögen, banknoten, banknote, geldmünzen, ezb, reichtum, viel, eurokrise, münze, kapital, bank, business, einkommen, gehalt, kosten, münzen, reich, lottogewinn, euros, euroscheine, euroschein, geldschein, millionen, steuern, anlage, sparen, 50, 100, 200, 500, schein, scheine, geldanlage
eyetronic - AdobeStock

Informationen zur Corona-Krise

Infolge der Corona-Krise steht auch das hessische Handwerk vor nie dagewesenen Herausforderungen. Die meisten Gewerke sind von den Corona-Maßnahmen massiv betroffen, mit Auswirkungen auf ihre Liquidität, Beschäftigung oder sogar Existenz. Gleichzeitig üben viele Handwerksberufe gerade auch in diesen Tagen systemrelevante Tätigkeiten aus: im Bereich der Lebensmittel-Grundversorgung, bei Notdiensten, Mobilität sowie Hygiene und Gesundheit.

Für Handwerksbetriebe ergeben sich eine Vielzahl von Fragen zu den eigentlichen Schutzmaßnahmen, aber auch zu den zwischenzeitlich aufgelegten zahlreichen Hilfsprogrammen und Unterstützungsangeboten für Handwerksbetriebe. Die hessischen Handwerksorganisationen unterstützen ihre Mitgliedsbetriebe hier intensiv. Umfangreiche fachübergreifende und ständig aktualisierte Informationen sowie Fragen und Antworten (FAQ) bieten die Sonderseiten der drei hessischen Handwerkskammern: 

www.hwk-kassel.de/corona

Hotline: 0561 7888-160

www.hwk-rhein-main.de/corona

Hotline: 069 97172-818

www.hwk-wiesbaden.de/corona

Hotline: 0611 136-333



Bei den hessischen Förderangeboten sind vor allem zwei zu nennen:

  • Als Corona-Soforthilfe Hessen werden bis zu 30.000 Euro an Betriebe bis zu 50 Mitarbeiter als Zuschuss gezahlt. Antragstellung und weitere Informationen hier: www.rpkshe.de/coronahilfe
  • Ein Darlehen von bis zu 35.000 Euro mit besonders günstigen Konditionen bietet die WIBank Hessen mit ihrem Programm Hessen-Mikroliquidität. Bei der Antragstellung wirken die Handwerkskammern als Kooperationspartner der WIBank mit. Die Antragstellung erfolgt über die Kammern. Weiter Informationen auf den oben genannten Sonderseiten der Handwerksammern und hier: www.wibank.de/hessen-mikroliquiditaet

Die Handwerkskammern beraten aber auch zu den weiteren Corona-Programmen der WIBank, der KfW-Kreditanstalt für Wiederaufbau etc.