Landessieger 2019
Paul Müller

Hessens beste Nachwuchshandwerker ausgezeichnet

25.10.2019 - HHT 19/02 - Landessiegerehrung im Leistungswettbewerb

Hessens beste Nachwuchshandwerker ausgezeichnet
Landessiegerehrung im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks, PLW – Profis leisten was!

Der Hessische Handwerkstag (HHT) hat im Kurhaus in Wiesbaden die jahrgangsbesten Gesellinnen und Gesellen des zurückliegenden Prüfungsjahrgangs ausgezeichnet. Sie erzielten im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Innungs-, Kammer- und Landesebene herausragende Ergebnisse und qualifizierten sich somit für die ersten Plätze in ihren Berufen. 

Bei den 62 Siegerinnen und Siegern handelt es sich somit um die besten aus den rund 6.600 Teilnehmern an Gesellen- und Abschlussprüfungen im hessischen Handwerk. Die Landessieger sind zugleich für die Bundesausscheidung qualifiziert. 

Duales Ausbildungssystem als „internationales Erfolgsmodell“ 

Bernd Ehinger, Präsident des Hessischen Handwerkstages (HHT), bezeichnete die erfolgreichen Nachwuchshandwerker als „beispielhafte Aushängeschilder des hessischen Handwerks.“ Ehinger betonte: „Begabte und fleißige junge Handwerkerinnen und Handwerker sind die beste Werbung für unser Schaffen.“

Der Hessische Kultusminister, Prof. Dr. R. Alexander Lorz, lobte das System der dualen Ausbildung und benannte dies als „internationales Erfolgsmodell“. Er legte den Preisträgerinnen und Preisträgern ans Herz, ihren Meister zu machen, ihr Wissen weiter zu geben und so zum Fortbestand des Handwerks beizutragen. Dem stimmte auch Dr. Oliver Franz, Bürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden, zu und unterstrich, dass der Kontakt zu handwerklichen Tätigkeiten bereits in der Schule hergestellt werden müsse, weshalb in der Stadt seit einiger Zeit Lernwerkstätten eingerichtet seien.

Andreas Brieske, Vizepräsident der Handwerkskammer Wiesbaden, gab den erfolgreichen Gesellinnen und Gesellen mit auf den Weg: „Seien Sie Botschafter für das Handwerk und werben Sie für eine Karriere mit Lehre. Denn nur so lässt sich ein Wandel im Bewusstsein junger Menschen herbeiführen. Seien Sie Stolz auf das Geleistete.“ 

Für ihre Leistungen erhielten die Landessieger neben einer Urkunde und einem Geschenkgutschein eine Geldprämie von den hessischen Volks- und Raiffeisenbanken beziehungsweise den hessischen Sparkassen. Der Wettbewerb wird aus Mitteln des Landes Hessen gefördert.